Schlagwort-Archive: Nachhaltigkeit

Zweiter Advent: Virusalarm an Nikolaus!

Nikolaus Isabel LenuckZweiter Advent: Virusalarm an Nikolaus

Den ganzen Tag über hatten sich die Tiere des Kindergartens zusammen mit den Kindern auf den Nikolaustag vorbereitet. Die beiden Mäuseschwestern Ella und Paula, Frieda Schildkröte, der grummelige Fisch Baltasar, die geschwätzigen Papageien Leo und Theo, Karl Krabbe, Anton Frosch und die beiden Blaufische Finni und Mats hatten ihre Käfige geschrubbt und gefeudelt, aufgeräumt und aussortiert.

 

Nun war alles fertig: Die Stiefel der Kinder glänzten in den Schuhfächern und die Kita blitzte nur so vor lauter Sauberkeit. Aufgeregt gingen die Kinder nach Hause. „Heute Nacht kommt der Nikolaus! Heute Nacht kommt der Nikolaus!“ hörten die Tiere noch lange ihre aufgeregten Stimmen rufen. Weiterlesen

Genügsamkeit und Nicht-Verletzen. Ein veganer Abend mit Lena Suhr, Emotion und CD

Emotion Isabel LenuckGenügsamkeit und Nicht-Verletzen.Ein veganer Abend mit Lena Suhr, Emotion und CD

Genügsamkeit und Nicht-Verletzen, hört sich mal wieder umwerfend sexy an. Ist es auch!

Vegetarisch oder vegan zu leben kann viele Gründe haben. Gesundheit, Ethik oder manchmal ist auch ein Schock der Auslöser, diesen Weg einzuschlagen.

„Als ich als 14jährige in meiner Supermarktlasagne plötzlich statt der erwarteten leckeren Bolognese-Hackfleisch-Soße Knochen fand, war ich derartig schockiert…

Emotion CD Körperpflege kostbar-zeit.de…Hier geht’s zum Artikel auf kostbar-zeit.de

Viel Vergnügen!

 

In kleinen Schlucken die Welt verändern…

Isabel Lenuck Gastbeitrag GrünkraftIn kleinen Schlucken die Welt verändern… Ich freue mich sehr, dass mein Gastbeitrag  über kleine Schritte und kleine Schlucke nun bei Netzwerk Grünkraft online gegangen ist.

Netzwerk Grünkraft ist eine Plattform für ein Nachhaltiges Leben. Warum „Grünkraft“? Weiterlesen

Wellness durch Ethik

Wellness durch EthikHier die Zusammenfassung einer meiner Sessions auf dem Hamburger carpediemcamp 2014: Die Session mit dem herrlich seichten Titel „Wellness durch Ethik“ beginnt mit einer Reflektion darüber, dass Abbildungen und Statuen des Stifters des Buddhismus, Buddha Shakyamuni, oft im Zusammenhang mit Wohlfühl-Oasen, Massage-Salons, Schwimmbädern, Wellness-Bereichen, Schlafzimmern, Bädern, Waschräumen und sogar Toiletten auftauchen. Gläubige Buddhisten würden an diesen Orten keine Abbildungen von Buddha aufstellen, da die Darstellungen als Verkörperung des Religionsstifters selbst gelten, große Verehrung genießen und an „reinen“ Orten aufgestellt werden sollten. -Wir hängen Jesus ja auch nicht im Klo auf. Im Anschluss geht es um die Frage, inwiefern die buddhistische Ethik, dargestellt am Beispiel der Fünf Laiengelübde (Nicht töten, nicht stehlen, nicht lügen, kein sexuelles Fehlverhalten und keine berauschenden Substanzen zu sich zu nehmen) zum eigenen Wohlbefinden/zur Wellness beitragen kann.

Weiterlesen